Viele bei uns zuhause kennen es, keiner mag es: Langsames Internet. Wenn beim Netflix-Schauen die Verbindung schlecht ist, ist dies für den Zuschauer ärgerlich. Wenn Unternehmen im ländlichen Raum aufgrund der geringen Bandbreite Probleme haben, ihren Betrieb zu digitalisieren, bedeutet dies einen Wettbewerbsnachteil. Beides wollen wir verhindern.

Für den gigabitfähigen Ausbau gibt es heute die gute Nachricht aus Berlin. Die Gemeinde Bötzingen erhält 5,75 Millionen €, Ihringen 4,92 Millionen € und die Gemeinde March 4,17 Millionen € für den Ausbau.

Die Mittel stammen aus dem Programm für flächendeckenden Gigabitausbau aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Mit der heutigen Förderung kommt unsere Heimat diesem Ziel ein großes Stück näher! Herzlichen Dank an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und den zuständigen Parlamentarischen Staatssekretär Steffen Bilger.